Die Neidenbacher Frösche 2004

Bilder von der Kappensitzung am 07.02.04
Alle Bilder von Uwe Hau


Der VfL Neidenbach bedankt sich bei allen, die an der diesjährigen Kappensitzung teilgenommen haben. Bei diesem Publikum war es für die Aktiven eine Leichtigkeit, auf der Bühne zu stehen.
Es war eine super tolle Veranstaltung, zu der alle örtlichen Vereine, Gruppierungen und Jecken, mit Vorträgen in der Bütt oder in der Gruppe, beigetragen haben.
Geleitet wurde die Kappensitzung von unserem Sitzungspräsident Guido Dahm, der zur Hochform auflief.
Herzlichen Dank an die Jungs der Technik: Oliver Strauch, Thomas u. Michael Meyer. Sie setzten zum zehntenmal die Aktiven ins rechte Licht. Im Jahre 2005 ist ein Jubiläum angesagt. Die musikalische Unterstützung kam wieder einmal von der Haus-Band No Name aus Schönecken.
Wir danken Marlene Metz, aus deren Feder das neue Mottobild "Die Neidenbacher Frösche" stammt. Ebenso Helene Dunkel, für den Vorverkauf der Eintrittskarten. 

 

Für 22 Jahre aktive Teilnahme an der Kappensitzung wurden geehrt:
Elisabeth Krämer, Mariele Strauch, Alfons Gillen, Gerhard Schmitz-Müller
Für 33 Jahre wurden geehrt:
Sigrid Müller und Christa Strauch

                           


Mit ihrem "Song for Mayer Jupp" gratulierte der Stammtisch 11-12 Bürgermeister Mayer im Finale zum Geburtstag.
Sichtlich gerührt bedanke sich unser Jupp bei allen und hegte den Wunsch, dass alle Vereine das Miteinander auch in Zukunft pflegen sollten. Es fiel allen sichtlich schwer, diese tolle Kappensitzung zu beenden.
Der VfL Neidenbach bedankt sich nochmals ganz herzlich bei a l l e n Aktiven, Helferinnen und Helfer, besonders bei dem Super-Publikum.

Bilderreigen von der Kappensitzung

 

Elisabeth Krämer "Urlaubsfreude"

 

  

Alfons Gillen "Dorfgeschehen"

 

  

De fär Mädascha "Tanz"

 

 

Edgar und Jochen Prison  "De Pap un de Jung"

 

 

 

 

Stefanie Metz  "Susi Sonnenschein" 

 

 

 

 

  

 


 

Ees wie Ees  "Ahoi"

 

  

Das Publikum war Spitze

   

  mehr Bilder vom Publikum....

  

Die Funkengarde begeisterte mit mehreren Tänzen

 

 mehr Bilder von der Funkengarde....

  

Gymnastikgruppe mit Tanz "Raindrops"

  

 

   

Feuerwehr Neidenbach "Strandbalett"

 

mehr Bilder von der Feuerwehr ....

 

DFG mit Stefanie & Nicole  "Black Beautys"

 

 

Das große Finale mit Ständchen für Meyer Jupp

 

 

mehr Bilder vom großen Finale....

 

Hier gehts zum Bericht von der Kinderkappensitzung 

Bericht im TV vom 12.02.04

Feiern bis in den Morgen

NEIDENBACH (rh) Die Frösche quaken wieder": Bei der diesjährigen Kappensitzung nahmen sich die Neidenbacher trefflich selbst auf Korn. Mit viel Humor, Tanz und Musik feierten sie bis in den frühen Morgen.

Von Kopf bis Fuß auf Karneval eingestellt war das Publikum fast ausnahmslos in närrischen Gewändern erschienen und bejubelte lauthals all das, was unter der Regie des Sportvereins Neidenbach über die Bühne ging. Da hatte der junge Sitzungspräsident Guido Dahm alle Hände voll zu tun. Zum zweiten Mal stellt er sich dieser schweren und verantwortungsvollen Aufgabe. Schwierig deshalb, weil er natürlich an seinem unvergessenen Vorgänger im Amt gemessen wird. Josef Meyer hatte diesen Job jahrelang gemacht und sich dabei stets selbst übertroffen. Nun brachte der "Neue" den Laden in Schwung und hatte zahlreiche Höhepunkte anzukündigen.


Die Frösche quaken wieder: Bei der Kappensitzung in Neidenbach herrschte Hochstimmung. Foto: Rudolf Höser

Los ging es nach dem Einmarsch des Elferrats, der vom Stammtisch "11 bis 12" gestellt wurde, mit einem Tanz der Gardemädchen. Sodann wusste Elisabeth Krämer von "Urlaubsfreuden" der besonderen Art zu berichten. Und als Alfons Gillen traditionell das Dorfgeschehen unter die Lupe nahm, kochte der Saal ein erstes Mal. Da gab es neben dem verdienten Lob für ein fantastisches Internationales Feuerwehrfest auch manche kritische Anmerkung.

Mit Melanie Schlöder, Sarah Strauch, Claudia Thielen und Teresa Dillenburg griffen "De fär Mädscha" ins närrische Geschehen ein und ernteten dafür verdienten Applaus. Als "De Pap un de Jung" starteten Edgar Prison und Sohn Jochen ihre gemeinsame Karnevalistenkarriere. Edgar stand schon häufiger in der Bütt, und Jochen lieferte eine astreine Premiere ab.

Im zweiten Teil ging es mit Schwung und Musik weiter. Stefanie Metz als "Susi Sonnenschein" und die Frauen-Gymnastikgruppe mit einem bunten Tanz unter dem Motto "Raindrops" erfreuten das Publikum. Ein weiterer Höhepunkt war der "Dorferneuerungs-Auftritt" der Feuerwehrmänner, die als historisches Strandballett in das kühle Nass tauchten.

Hoch musikalisch brachten dann Markus Wahlen, Gerd Diesch, Andreas Mereien mit Stefanie Mayer und Nicole Armpriester die Narrenschar in Schwung, die am Ende auf den Tischen tanzte. Beim großen Finale sang Karl-Heinz Weis mit der Gitarre und seinen Freunden vom Stammtisch ein Geburtstagsständchen für den "Meyer Jupp".


Zurück